Infrastruktur

>>  IHK Niederbayern  >>  Standort  >>  Infrastruktur  >>  Bildung und Forschung

Bildung und Forschung

Hochschulstandorte im IHK-Bezirk (zum Vergrößern klicken)
Hochschulstandorte im IHK-Bezirk (zum Vergrößern klicken)

Forschung und Entwicklung (FuE) in Hochschulen, anwendungsorientierten FuE-Institutionen und Unternehmen mit hoher technologischer Leistungsfähigkeit sowie der Wissens- und Technologietransfer zwischen Hochschulen und Unternehmen sind für ein nachhaltiges Wachstum Niederbayerns unabdingbar.

Niederbayern verfügt mit der Universität in Passau und den Hochschulen in  Deggendorf und Landshut über ein breit gefächertes Angebot an unterschiedlichen Studien- und Forschungsrichtungen. Darüber hinaus ist in Straubing das Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe angesiedelt.

Um Unternehmen und anwendungsorientierte Forscher zusammenzubringen, wurden zahlreiche Transferstellen gegründet. Diese nennen den Unternehmen geeignete Ansprechpartner für die gefragten Forschungsgebiete und vermitteln und betreuen Forschungskooperationen.

Die niederbayerischen Hochschulen und Forschungsinstitute:

Die Transferstellen der bayerischen Hochschulen und Universitäten im Überblick:

Weiterführende Informationen zum IHK-Engagement für Bildung und Forschung: 

IHK-Preis

IHK-Preis

Zur Förderung des akademischen Nachwuchses an der Universität Passau, der Technischen Hochschule Deggendorf, der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut sowie am Wissenschaftszentrum Straubing verleiht die IHK Niederbayern seit 1986 jährlich den IHK-Preis für hervorragende Leistungen. Ausgezeichnet werden Dissertationen sowie andere Arbeiten wie etwa Zulassungsarbeiten oder Bachelor- und Masterarbeiten, die im Zusammenhang mit einem Studium an den niederbayerischen Hochschulen angefertigt wurden. Der Schwerpunkt der Arbeit soll dabei auf der betrieblichen Praxis oder auf dem Wirtschaftsraum Niederbayern liegen.

Der IHK-Preis als Auszeichnung der niederbayerischen Wirtschaft unterstreicht die große Bedeutung des Wissenstransfers von Hochschulen und Betrieben für den Standort. Seit seiner Gründung sind bisher 347 Preisträger ausgezeichnet worden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die jeweilige Hochschulleitung, welche die Vorauswahl der Bewerber vornimmt.